Napani

Napani setzen bei ihrem Bio-Hundefutter auf einen reduzierten Einsatz von Fleisch – aus Liebe zur Umwelt und zum Tier. Ihr herkömmliches Futter besteht lediglich aus etwa 1/3 Fleisch. Denn ein Zuviel an Fleisch ist, genau wie beim Menschen, schlecht für Leber, Niere und den gesamten Körperhaushalt. Möchtest Du deinen Hund vollkommen fleischlos ernähren oder vegetarische Tage einführen, kannst Du zu den veganen Sorten greifen. Bei diesen wird das tierische Eiweiß vollständig durch pflanzliche Proteine ersetzt. Napani stellen ihre Produkte mit möglichst regionalen Zutaten und ohne den Einsatz künstlicher Zusatzstoffe in Deutschland her. 

Napani Mix & Fertig

Hundeernährung sollte möglichst natürlich erfolgen. Da sind wir gleicher Meinung wie Napani, die eine Möglichkeit entwickelt haben, den Hund vollkommen natürlich und vollwertig zu ernähren, ohne viel Zeit aufwenden zu müssen. Denn nicht jeder hat die Zeit und die Geduld, täglich frisch zu kochen und seinen Liebling so neben Fleisch auch mit ausreichend Kohlenhydraten, Obst und Gemüse zu versorgen. Das Mix & Fertig Prinzip von Napani erleichtert dies.  Es funktioniert folgendermaßen: 

  1. Wähle eine Fleischsorte aus: Du hast die Wahl aus Rind Pur, Wild Pur, Huhn Pur, Schaf Pur und Gans Pur
  2. Wähle das Basisfutter: Es gibt zwei verschiedene Sorten Bio-Trockenfutter, bestehend aus Kohlenhydraten, Obst und Gemüse. Dieses mit Wasser aufquellen lassen. 
  3. Füge ein Bio-Vital-Öl hinzu: Es versorgt deinen Liebling mit essenziellen Fettsäuren 
  4. Toppe das Ganze mit einem Vital-Zusatz: Diese liefern wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe

    Bei allen Punkten solltest Du immer mal variieren, um Deinen Vierbeiner mit verschiedenen Nährstoffen zu versorgen und Abwechslung in den Napf zu bringen. 

Als vegane Alternative kannst Du die veganen Sorten von Napani als Ersatz für die Punkte 1. und 2. verwenden. Diese dann nur noch mit Bio-Öl und Vital-Zusätzen vermischen und fertig ist die umweltfreundliche Alternative. 

Produkte

Zeckenschutz

Das Helferlein Öl von Napani ist eine sinnvolle Futterergänzung, um lästige Parasiten fernzuhalten. Die Mischung aus Schwarzkümmelöl, Oregano und Knoblauch sorgt dafür, dass der Hund einen Geruch entwickelt, der für Zecken unangenehm ist, um diese vom Hund fern zu halten. Herkömmliche Zeckenschutzmittel arbeiten mit Nervengiften, die Nebenwirkungen und langfristige Folgeschäden mit sich bringen können. Bei diesem Öl kommen ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz. Der Knoblauch hat zudem entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Öle zum Hundefutter hinzuzugeben hat zudem den Vorteil, dass die Nährstoffe aus dem Futter besser vom Organismus des Hundes aufgenommen und verwertet werden können. 

Öl gegen Zecken

Dies und mehr findest Du bei uns im Kiezhund – wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Das könnte Dich auch interessieren: